Cuba Libre. Part 1

Wenn man noch vor Sonnenaufgang durch die Strassen Havannas joggt erlebt man das fremde Land auf eine ganz besondere Art und Weise. Wenn es dazu noch in Strömen regnet und man irgendwann aufhört die Pfützen zu umlaufen sondern in sie mit ungewisser Freude reinspringt weil man eh von oben bis unten durchnässt ist fühlt man sich irgendwie ... anders. Eine Art von Freiheit, die man so nicht alle Tage erlebt. Aber auch zu normalen Tageszeiten sammelt man Eindrücke, die irgendwie haften bleiben. Zum Beispiel die von zwei Schachspieler die auf etwas was einmal ein Bürgersteig gewesen sein muss auf rasend schnelle und zugleich äußerst professionelle Art und Weise demonstrieren, dass man als Kind doch ein paar mal mehr die Einladung seines Vaters zu einer Partie hätte annehmen sollen.

So eine Reise nach Kuba ist schon etwas ganz besonderes. Und so ganz ohne Hochzeit ging es ja auch dort nicht zu. Danay und Ivan gaben sich in Havanna das Ja Wort. Heute gibt es Teil 1 der Hochzeitsbilder: die standesamtliche Registrierung und das Bridal Prep:








































































Mit diesem Gefährt ging es dann für uns zur Trauung. Doch das soll morgen weiter erzählt werden...


Wenn Dir der Artikel gefallen hat, könnte Dich auch das hier interessieren!