Ein Projekt namens Trauzone.

Es war ein mal vor langer Zeit. Da sprach mich ein sympathisch wirkender Kerl in meinem damaligen Lieblingscafe an und sagte, er erkenne meine Schuhe. Innerhalb wenigen Bruchteilen einer Sekunde musste ich herausfinden ob es einer von den Verrückten da draußen ist oder jemand mit dem man spontan einen Kaffee trinken sollte. Ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht mehr ob es zu dem Kaffee kam. Aber auf jeden Fall haben wir seitdem viiiiiiieeeele Kaffees mit einander getrunken. Und Weine. Und haben uns beim Laser Tag Feuerschutz gegeben. Und bei einigen von diesen Get Togethers in letzter Zeit hat dieser aufmerksame Schuhbeobachter vor allem ein Thema in seinem Kopf. Ein Projekt namens Trauzone.

Von Franco Baroni ist die Rede. Ein geschätzter Freund und Fotograf und ich kann festhalten, dass er viel Energie und Zeit für sein Herzensprojekt investiert, welches seit diesem Jahr sich für einen besseren Dialog zwischen Kirche und Fotografen einsetzt. Und da ja bekanntlich jedem Anfang ein Zauber inne wohnt liessen wir es uns nicht nehmen und haben versucht filmisch festzuhalten worum es sich bei der Trauzone dreht. Und diesen Clip wollen wir hier mit Euch teilen und alle Fotografen einladen doch mal bei der Trauzone vorbei zu schauen.